Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom September, 2011 angezeigt.

Vintage Baby Boo´s

Bei meinem Besuch in der Gärtnerei vergangene Woche wurde ich fündig. Sie hatten eine große Auswahl an Kürbissen, doch mein Blick viel sofort auf die weißen, wunderschönen Baby Boo´s.












Natürlich wanderte auch Heidekraut in weiß und rosa in meinen Einkaufswagen. Außerdem suchte ich noch eine interessante Winterharte Pflanze für meine Blumenkästen, meine Wahl viel auf Sedum spurium „Fuldaglut“ (Teppich-Sedum)











Das rote Heidekraut und das Sedum sind nun draußen in meinen Blumenkästen gepflanzt, doch ein Sedum und das weiße Heidekraut habe ich mir ins Haus geholt. Eigentlich wollte ich beide Töpfchen in die Windlichtgläser pflanzen, doch leider war das weiße Heidekraut zu groß.










Als ich auf der Suche nach einem Übertopf war, fand ich einfach nichts passendes. Schon leicht verzweifelt, kam ich auf die Idee die alte Emailkanne für diesen Zweck zu benützen. Leider schaute auch hier der Blumentopfrand oben raus. Kurzer Hand bekam das ganze noch eine Schleife und ein Schildchen und schon ist aus de…

Jeanne d´ Arc - Weihnachtsbuch - Blog-Candy

Kaum zu glauben in genau drei Monaten ist Weihnachten. Gerade sind die Sommerferien vor ein paar Tagen im letzten Bundesland zu Ende gegangen, da keimen schon die ersten Weihnachtsvorboten auf. Z.B. gibt es die ersten Lebkuchen in den Regalen, ein großer Pflanzenmarkt hat schon seine Weihnachtsverkaufsausstellung eröffnet und in den Zeitschriften werden auch die Weihnachtshefte angekündigt ...





Ich habe mir vor zwei Jahren das Weihnachtsbuch „JUL“ von Jeanne d´Arc gekauft. Da ich die Zeitschrift abonniert habe, bekam ich ein Jahr später das Buch in Heft Form zugeschickt. Nun doppelt brauche ich es nicht.





Ich weiß, dass unter euch auch einige Fan`s von Jeanne d´Arc Living gibt. Darum verlose ich dieses wunderbare Original - Buch und einen Kerzenhalter von IB Laursen.





Wer an dieser Aktion teilnehmen will, der trägt sich bitte hier im Kommentar ein. Ich freue mich natürlich über jede Verlinkung. Die Verlosung endet am 22. Oktober um 24:00 Uhr!
Viel Glück eure Jutta

Die letzte Gartenrose in diesem Sommer

Heute, bei dem schönen Wetter habe ich im Garten fleißig gearbeitet. Die Kastanie wirft schon kräftig das Laub, die Büsche mußten ausgeschnitten werden und die Stauden geteilt werden. 
Dabei wurde die letzte Rose in meinem Garten gepflückt, so kann ich sie viel öfters sehen und daran riechen.






Wie ihr sicherlich gleich entdeckt habt, habe ich mir noch ein Buch gegönnt. Beim letzten Einkauf war ich schon sehr unentschlossen ob ich mir "Poesie der kleinen Dinge" kaufen soll oder nicht. Entschieden habe ich mich dann aber für die drei euch bekannten Bücher. Zu Hause hat es mir keine Ruhe gelassen, ich mußte immer an die tollen Anregungen danken. Also habe ich es mir dann doch noch online bestellt.





"Poesie der kleinen Dinge" von acufactum, ist ein sehr außergewöhnliches Handarbeitsbuch mit wunderschönen Idee. Wie ihr seht, habe ich schon losgelegt.
Ich wünsche euch noch einen schönen Abend.
Liebe Grüße eure Jutta

Rum-Marzipanhörnchen

Heute wird es sehr süß und lecker. Beim surfen im Internet habe ich bei Mary auf ihrem Blog „Das Traumwäldchen“,dieses wunderbar einfache und schnelle Rezept gefunden. Die Zutaten seht ihr hier auf dem Bild:



Die Zubereitung habe ich etwas abgeändert:
Anstelle der Milch habe ich Rum verwendet. Der Alkohol verfliegt beim Backen und ich finde, daß Rum und Marzipan vom Aroma her super zusammen passen. Ich habe mich für einen Blätterteig aus dem Kühlregal entschieden und ihn in 15 Quadrate eingeteilt.            Weil wir es gerne „knackig“ mögen, habe ich ein paar gehackte Mandeln in die Marzipanmasse gegeben.
Fazit: Das ist ein super Rezept, von dem meine Männer sehr begeistert sind. Ich mußte ihnen versprechen, die leckeren Hörnchen bald wieder zu backen.






Gestern hatten wir ein Straßenfest in unserer Straße, toll mal die Nachbarn etwas näher kennen zu lernen. Interessant war es auch, etwas über das frühere Leben in unserer Wohngegend zu erfahren. Bis spät Abends saßen wir zusammen. Bei dem Sau…

Rumtopf

Schon vor einiger Zeit habe ich angefangen einen Rumtopf anzusetzen. Ich wollte etwas für uns, für Weihnachten haben und ein paar kleine Gläser voll zum verschenken.



Leider habe ich keinen Rumtopf aus Steingut oder ähnlichen Material. Auf dem Flohmärkten habe ich schon oft danach gesucht, aber nie einen wirklich schönen gefunden. Meine Freundin Anita meinte, daß ich auch ein Glas nehmen könnte, wenn es luftdicht schließt und dann kühl und dunkel steht.








Beim Einkaufen in der Metro entschied ich mich für eins der größten Einweckgläser (5l), irgendwie schaute es dort in der Menge nicht so riesig aus.
Zu Hause angekommen, füllte ich gleich die erste Schicht Brombeeren mit Zucker und Rum ein. Was soll ich sagen?! Die drei Schälchen Brombeeren waren in dem Glas fast nicht zu sehen – gerade der Boden war bedeckt... Ich habe mich bei der Größe des Glases satt verschätzt ... Da mußte ich also weitere Brombeeren einkaufen.




Inzwischen sind in den Rumtopf noch Himbeeren, Blaubeeren und Zwetschgen gewand…

Treideln - eine besondere Schifffahrt

Danke, euer Daumen drücken hat geholfen... Besonders der lieben Kathrin von "Creative-SIS" ein herzliches Dankeschön, denn die hat sich so richtig mächtig mit ihrem Kommentar ins zeug gelegt - da konnte ja nichts mehr schief gehen. Ich empfehle euch einen Besuch auf ihrerem wunderschönen Blog - es lohnt sich - nicht nur wegen dem tollen Blog-Candy! Aber nun alles schön der Reihe nach: Vor mehreren Wochen lag eine Geburtstagseinladung mit dieser Ansichtskarte in unserem Briefkasten:








Am Samstag war es dann soweit. Das „Geburtstagskind“ hat sich etwas besonderes für seine Gäste einfallen lassen, nämlich eine Treidelfahrt. Seid vielen Jahren versuche ich an so einer Treidelfahrt teilzunehmen, dieses Wochenende hat es endlich geklappt. Nun fragt ihr vielleicht was das ist?!
So nennt man das Ziehen der Schiffe durch Menschen oder Tiere.








Früher, in Zeiten in denen es noch keine Motoren gab, war das eine übliche Art Schiffe vorwärts zu bewegen. Schon als kleines Mädchen fand ich den alt…

Kaufrausch

Kann es sein, daß auch wir Menschen uns wie die Tiere, auf die kalte Jahreszeit vorbereiten?! Gehören Hamsterkäufe dazu?! Oder wie ist es zu erklären, daß ich Gestern in einem super schönen Bücherladen in den Kaufrausch geraten bin...?





Ich war im Schloß Seefeld. Dort gibt es verschieden Läden, unter anderem einen wunderschönen Bücherladen der zum Einrichtungshaus Kokon gehört. Neben tollen Kochbüchern, besonderen Gartenbüchern, den neuesten Romanen und einer Auswahl an pfiffigen Bilderbüchern, gibt es immer eine hervorragende Auswahl an Einrichtungsbüchern. Dieses Mal haben es mir besonders die Bücher mit „Kreativen – Ideen zum nachmachen“ angetan.








Schon beim Durchblättern bin ich so ins schwärmen geraten. Am Ende habe ich mich für die folgenden drei Bücher entschieden:
»Familientage von Lisbett Edendahl Lifestyle Busse Seewald
»zeitlos Shabby von Sonja Bannick und Stefanie Rathjens                                                          Lifestyle Busse Seewald
»Dekolust von Elspeth Thomps…

Herbst

So jetzt hat es mich erwischt – auch ich bin in Herbststimmung. Überall an den Straßen hat der Kürbisverkauf begonnen. Gestern mußte ich bei strömenden Regen einkaufen gehen. Ja, ihr lest richtig – GEHEN. Den bei uns wird das Stadtviertel für neue Fernwärmeleitungen an allen Ecken und Enden aufgerissen, somit gibt es kaum Parkplätze. Also blieb mir nichts anderes übrig, als bei dem Wetter zu laufen und da war mir eindeutig klar:
Jetzt ist der Herbst da.....
Daheim wieder angekommen, kochte ich mir erst Mal eine Tasse Kaffee zum aufwärmen.




Heute schaut die Sonne wieder raus, richtig kraftvoll ist sie leider nicht mehr.
Ich bin mit dem Fahrrad zum Blumenfeld gefahren und habe mir die wahrscheinlich letzten Sonnenblumen für dieses Jahr geholt. Im Garten pflückte ich noch etwas „Fette Henne“, Phlox, Wicken und Rudbeckia, für einen kleinen Strauß dazu.




So ich verkrümmle mich wieder in den Garten, denn das erste Kastanienlaub muß schon zusammengekehrt werden. Außerdem will ich auch noch ein paa…

Blaubeeren

Schon als Kind habe ich diese süßen dunklen Früchtchen geliebt. Ich gehöre zu der Generation, die in der Kindheit das Wort „Fuchsbandwurm“ noch nicht gehört haben.







Wir gingen früher mit einem Eimerchen in den Wald und pflückten die leckeren Beeren. Natürlich wanderten bei mir mehr in den Mund als in den Eimer.






Zuhause gab es dann Blaubeerkuchen. Der Teig war aus richtiger Hefe, nicht aus so einem künstlichen Zeugs was es heute in fast allen Bäckereien gibt. Wie das schon alleine köstlich in der Küche duftete.







Bei mir gab es heute auch Blaubeerkuchen. Allerdings sind es gekaufte vom Markt. Ich habe mich für einen Rührteig entschieden. Mit etwas Zitronenschale und Blaubeeren im Teig, wurde das euch bekannte Rezept, mal wieder abgewandelt.






Auf dem Kuchen kam noch ein Vanille-Creme-Topping. Damit das ganze schön aus sieht, wurden vor dem Servieren frische Blaubeeren darauf gestreut.
Liebe Grüße und bis bald eure Jutta

Frühstück am Bootssteg

Letzte Woche bei dem gigantisch schönen Wetter fragte mein Sohn, ob wir nicht mal am Bootssteg Frühstücken könnten?! Warum eigentlich nicht?! Der Wohnwagen steht ja nur wenige Meter vom Steg entfernt und am Morgen sind kaum Badegäste da. Am Abend überlegte ich mir was wir alles dazu benötigen – es sollte möglichst unkompliziert sein, denn ich brauche in der Früh immer etwas bis ich in die Gänge komme.




Am besagten Morgen, packte ich in ein Kiste eine Tischdecke, Teller, Tassen, Thermoskanne mit Caro-Kaffee, Paprika, Brotkörbchen mit Marmeladen-Sandwiches und natürlich zur Deko ein paar Blümchen. Schnell war die Tischdecke ausgebreitet und das Frühstück hergerichtet. Während die Füße im Wasser baumeln ließen wir es uns schmecken .....

Viele Menschenversäumen das kleine Glück, während sie auf das Große vergebens warten.
Pearl S. Buck
Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende. Eure Jutta