Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom 2012 angezeigt.

Feiertage

Mit diesem schönen Gedicht und den
Bildern von meinen Weihnachtskarten,
verabschiede ich mich von euch in die Feiertage ...





kommt gut in das neue Jahr liebe Grüße, Jutta

design by blogger

Hallo Ihr Lieben, 

heute öffnet sich für mich ein ganz besonderes Adventskalender-Türchen.
Denn genau vor einem Jahr ist in meinem Kopf die Idee für meinen zweiten Blog
„design by blogger“ entstanden.
Die Idee war es, einen Blog zu erstellen, auf dem andere Blog´s und ihre Schreiber vorgestellt werden. Wer schreibt so einen Blog?! Warum?! Über was?! Seit wie lange?! Wann?! Wie?! Was sagt der Freundeskreis dazu?! Und viele Fragen mehr werden hier beantwortet ...
Es gibt bestimmt noch viele unter euch, die gerne Blog´s anschauen, lesen und überlegen selber einen Blog zu eröffnen, vielleicht findet ihr auf „design by blogger“ beim Lesen der Erfahrungsberichte eine Entscheidungshilfe einen eigenen Blog zu starten.

Für mich, die nun seit 2009 bloggt, ist es auch immer wieder interessant, die Erfahrungsberichte anderer Blogger zu lesen.




Heute darf ich auf „design by blogger“ den Blog „Smukke Ting“ von Birgit vorstellen. Sie hat im Juni dieses Jahres erst mir dem Bloggen angefangen.

Auf ihrem Blog …

Alter Weihnachtsbaumschmuck

Waaaaaaaaaaaas immer noch nicht alle Geschenke zusammen?! Für die Nachbarin, die immer die Blumen gießt vergessen?! Oder eine Kleinigkeit für die alte Oma von gegenüber die sich über jedes freundliche Wort freut?! 





Bei mir haben meinen neuen Arbeitskolleginnen eine Kerze erhalten. Mit altem Notenpapier, Spitze und einen Schildchen mit den Weihnachtswünschen drauf, schaut das Ganze doch gleich viel netter und persönlicher aus.





Morgen werden wir unseren Weihnachtsbaum schmücken. Dafür habe ich schon einen Teil des Weihnachtsbaumschmucks hoch geholt. Besonders gut gefallen mir die alten Weihnachtskugeln von meiner Mutter die in meinen Besitz übergegangen sind. Schon alleine wie sie da zwischen altem Seidenpapier in der Verpackung liegen, gefällt mir super gut. Sie mussten einfach mit auf´s Foto.



Im letzten Jahr habe ich leider versehentlich eine Kugel „umdekoriert“ - oder wie soll ich es sonst nennen?! Ich wollte sie sauber machen und bin flott mit einem feuchten Microfaser-Tuch dran gegang…

Kokos-Wölckchen nach einem Rezept von Susis gelben Haus

Wie fange ich den heutigen Post an?! Es gibt Post´s die schreiben sich fast von selbst, bei Anderen sitze ich da und fange einen Satz an um in dann gleich wieder zu verwerfen.
Ich habe mir ja schon sehr früh Gedanken über den Adventskalender und seine Themen gemacht. Dafür habe ich Rezepte für Plätzchen von verschieden Blog´s ausprobiert.



So ein Rezept waren auch die Zitronen-Mohn-Kekse - ohne Zucker - von Katharina kocht, die ich euch Hier vorgestellt habe.



Ein weiteres Rezept das ich ausprobierte, sind die Kokos-Wölkchen von „Susis gelbes Haus“.
Ach ja ... werden jetzt viele von euch bestimmt denken ... Leider gibt es den Blog nicht mehr. Sehr Schade! Ich mochte diesen Blog und Susi besonders gern. Was mir nun geblieben ist – außer meinen Erinnerungen – das ist dieses etwas andere „Plätzchen-Rezept“.




Die Kokos-Wölkchen haben ihren Namen zurecht verdient. Sie sind so zart und luftig wie Wölkchen. Sind gut vorzubereiten und sie werden NICHT gebacken!
Hier ist das Rezept:


So … bevor ich jetzt…

Endspurt ...

Langsam wird es festlich. Muss es auch, denn Morgen ist der letzte Arbeitstag und dann geht es ab ins Wochenende. Gleich am Montag ist Heilig-Abend.
Heute am Abend gehe ich ins Yoga, damit bin ich dann für die kommenden zwei Tage „Einkauf-Stress“ gewappnet.
Oh mei – mich graust es schon davor … Zum Einen werde ich an alles denken?! Sind die Läden schon leer gekauft?! Wie viele Stunden werde ich beim Discounter, Supermarkt, Drogeriemarkt, Bäckerei & Co verbringen?! Zum Andern ist da die Angst ob ich genügend eingekauft habe, damit bis Donnerstag keiner meiner Lieben verhungern muss?! 


Aber nun weit weg von diesem „Hausfrauen-Stress“ hin zu den schönen Momenten im Leben. Den Weihnachten ist das Fest der Familie, das sind ruhige und besinnliche Tage! Dafür soll alles sauber, ordentlich und fest dekoriert sein.
Obwohl das mit dem „Sauber“ ist ja so eine Sache – soll den ein „Putzmarathon“ vor den Feiertagen sein?! Ich glaube dann klappe ich ganz unter dem Weihnachtsbaum zusammen. Der Um…

DIY - für die Kleinsten

Ihr sucht noch nach einer DIY-Idee für die Kleinsten?! Ein Geschenk, was nicht viel kostet, sehr schnell gebastelt und eigentlich auch für fast Jeden geeignet ist?! Wie wäre es da mit ein paar weihnachtlichen Teelichtern?!
Okay, die Idee war schon öfters im Internet zu sehen – aber ich mag sie so gerne …



Wachsplatten, Plätzchen-Ausstecher und Teelichter habe ich immer zu Hause. Und schöne Papier natürlich auch ;-)



Dieses Mal habe ich auch ein alte Kerze im Zink-Eimerchen mit einer Schneeflocke verziert. So erstrahlt die Kerze in neuem Glanz.



Die Schneeflocken-Ausstechförmchen habe ich von „Sonnenblume“ geschenkt bekommen. Eigentlich sollte ich damit Plätzchen backen, doch in diesem Jahr habe ich leider so wenig wie noch nie gebacken – die Zeit lief mir einfach davon! Na ja, so hält sich der Hüftspeck auch noch in Grenzen. 
Ihr seht alles hat so seine zwei Seiten ;-)

Bis morgen, liebe Grüße, Jutta

Heute teile ich eine Entdeckung mit euch

Heute teile ich eine Entdeckung mit euch. Beim surfen im Internet habe ich bei „Les Tissus Colbert“, im Blog-Adventskalender, die wohl schönsten Geschenk-Anhänger seit langem gefunden.





Karin und Kelly haben schon im letzten Jahr einen wunderschönen Blog-Adventskalender gemacht. In diesem Jahr hat der Kalender allerdings nicht jeden Tag ein neues Türchen – es ist einfach zu viel Arbeit. Das verstehe ich auch – gerade in diesem Jahr bin ich feste am stöhnen!

Weil ich mich mit den Vorbereitungen für den Kalender verschätzt habe, komme ich selber im Moment viel zu selten dazu eine Blog-Runde zu drehen.
Deshalb freut es mich um so mehr, wenn ich etwas so tolles wie die Geschenk-Anhänger von Kelly finde.
Natürlich habe ich sie gleich gespeichert und ruck-zuck ausgedruckt. HIER ist der Link.





Mit den schönen Anhängern wurden gleich die ersten Geschenk-Päckchen „aufgehübscht“. So können die Geschenk sich auf die Reise machen. Sie sind nämlich für unser Patenkind und seinen Bruder. Leider wohnen s…

Sachertorte

Ihr habt die Nase voll von Stollen, Lebkuchen, Spekulatius oder einfach keine Zeit zum Backen?! Doch es muß noch etwas Leckeres für die Kaffeetafel oder den Nachtisch her?!
Innerhalb von 4 Tagen könnt ihr eine echte Sachertorte ins Haus geschickt bekommen …





Ich hatte es da viel einfacher. Meine Freundin war in Wien und hat das köstliche Gebäck mitgebracht. Am Wochenende haben wir uns ein Stück davon gegönnt – bis Weihnachten warten wollten wir nicht.






Auf der Hotel Sacher Website ist folgendes über die Torte zu lesen:
Nur die Original Sacher-Torte wird nach diesem Geheimrezept hergestellt: Eine Schokoladentorte als Basis, die mit feinster Marillenmarmelade von Hand aprikotiert wird. Den perfekten Abschluss schafft die Couverture, mit der die Torte glaciert wird. Am besten schmeckt die Original Sacher-Torte übrigens mit ein wenig ungesüßtem Schlagobers ...
Na ... läuft euch das Wasser im Mund zusammen?! Hier ist der Link zumTortenglück.


Bis morgen, liebe Grüße, Jutta

Weihnachtsbücher und Hilda das Online-Magazin

Puh … die Vorweihnachtszeit ist in diesem Jahr eindeutig zu kurz!!! Heute ist schon der dritte Advent! In acht Tagen ist Weihnachten …

Ich brauche unbedingt ein paar Ideen für dasWeihnachtsfest.  Dafür habe ich alle meine Weihnachtsbücher aus dem Regal geholt.




Die werde ich alle durchblättern und mich inspirieren lassen. In ein paar Bücher habe ich gestern schon reingeschaut. Ich staune immer wieder wie aktuell z.B. die alten Ausgaben von Martha Stewart sind …





Toll finde ich auch die Idee, die Terrasse im Winter als Außenzimmer zu nutzen …
Hhm … vielleicht ein Projekt für das Frühjahr?!
Wenn ihr jetzt Lust auf schmöckern bekommen habt, dann will ich euch das folgenede Online-Magazin empfehlen:







Ist es nicht schön?! Ich würde auch seeeeeeeeeeeeehr gerne an so einem Projekt teilnehmen.
Ihr seht es gibt viele Anregungen um neue Ideen zu entwickeln …
Ich wünsche euch einen wunderschönen 

Bis morgen, liebe Grüße, Jutta

Weihnachts-sweet-table

Wie geht es denn in eurem neuen Haus?!Fühlt Ihr euch wohl?! …
Das sind die meisten Fragen, die wir im Moment bekommen. Doch jetzt einladen vor Weihnachten, wo alle im „Weihnachts-Fieber“ sind?!
Eine Lösung musste her und das möglichst unkompliziert für alle Beteiligten. Also haben wir uns für eine „open house – Veranstaltung“ entschieden.



Wir haben am letzten Wochenende ganz unkompliziert zur Hausbesichtigung mit „Weihnachts-sweet-table“ eingeladen. Der zeitlichen Rahmen war vorgegeben. So konnte jeder kommen, wie es für seinen Zweitplan am Besten war.
Das Konzept ging auf. Den ganzen Nachmittag hatten wir lieben Besuch und es bildeten sich immer wieder neue Grüppchen. Zwischendurch gab es die Hausbesichtigungen. Wer wollte konnte sich vorher oder nachher bei einer Tasse Kaffee, Tee oder Kinderpunsch (evtl. mit Schuß) aufwärmen und etwas vom „Weihnachts-sweet-table“ schnabulieren.
Dort standen die üblichen Weihnachts-Leckereien, der Kuchen von HIER – nur dieses Mal mit roter Grütze, kleine „…

Geschenkidee für Jungs …

Heute zeige ich euch eine Geschenkidee für Jungs … Durch Zufall haben wir im Sommer, auf dem Flohmarkt, diese große rote Werkzeugkasten gefunden. Bei unserem Sohn war das Liebe auf den ersten Blick ….




Ständig ist er am einräumen und ausräumen. Einmal dürfen die wichtigen Lego-Figuren rein, dann die Matchbox-Autos und dann sogar die Kuscheltiere.



Schade das wir nicht früher auf die Idee gekommen sind, ihm so eine Werkzeugkasten zu schenken – er ist echt genial …
Bis morgen, liebe Grüße, Jutta

Haferflocken–Cranberry–Cookies

Achtung heute wird es sehr knusprig …
Ich habe „Haferflocken–Cranberry–Cookies“ gebacken. Denn langsam soll die Auswahl am Plätzchen-Teller größer werden. Das gehört doch zu Weihnachten … oder nicht?!
Und weil es unter der Woche ist und natürlich schnell gehen sollte,  habe ich nach der Arbeit den Teig geknetet.
Während des Abendessens kam der Teig zum kühlen in den Kühlschrank.






Als dann unser Sohn im Bett lag, da habe ich mal so schnell 4 Bleche „Haferflocken–Cranberry–Cookies“ gebacken.
Es ging echt schnell – in einer Stunde waren alle fertig ;-) Hier ist das Rezept:


Natürlich hatte ich die Wärmflasche in der Zwischenzeit ins Bett gelegt – hach war da das Bett schön kuschelig warm … Danke für eure lieben Kommentare – ich habe es geahnt, daß ich nicht der einzige „Wärmflaschen-Fan“ bin.

Bis morgen, liebe Grüße, Jutta