Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom März, 2014 angezeigt.

Die erste Osterdeko ...

Tatata ... das Hockerle ist fertig ... und hat auch schon seine erste Bestimmung erhalten. Es steht im Gästezimmer - Was sagt ihr dazu?

Gestern habe ich einen neuen Rekord im Speed-Shopping gemacht. Eigentliche wollte ich mit meiner Freundin zum Möbelschweden, doch die hatte  so spontan leider keine Zeit.



Nachmittags hatte ich schon etwas mit meinen Männern vor ... also habe ich die Beiden überredet mich in die IKEA vor unserem Ausflug zu fahren. Sie durften im Auto warten!!! Mit I-Pod bewaffnet zum Glück kein Problem ...
Ich wußte genau was ich wollte ... und trotz Menschenmengen, war ich nach 20 Minuten schon wieder am Auto ... das soll mir mal jemand nachmachen ...


Tja ... und was gab es so wichtiges in der IKEA?! ... Das SAMVARG Eiertablett ... so eins wollte ich schon lange ... sieht das nicht SUPER aus?!
Heute regnet es bei uns ununterbrochen ... gerade gab es einen leckeren Nuß-Schoko-Kuchen und SchoKaffee ... dafür koche ich Kakao und gieße das Ganze mit einem Espresso auf ... LECKER .…

Wer will die fleißigen Handwerker sehen ...

Freitag ... mein Lieblingstag ... und da bin ich mir ganz sicher ... nicht nur meiner ... ;-)
Im Hause Gutsch lacht die Sonne durch die Fenster. Der Frühling ist da und damit auch die Frühlingsprojekte.


Ein alter Blumenhocker ... ursprünglich dunkelbraun mit 4 beigen Fliesen ... bekam eine dünne Holzplatte aufgenagelt und wird nun weiß angestrichen.
Der Hocker (... irgendwie ein lustiges Wort?!) soll ganz vielseitig eingesetzt werden ... Im Bad für den Handtuchstapel, im Wohnzimmer als Sitzgelegenheit oder auch als Ablagefläche für schöne Dinge ...


Doch bis es soweit ist, fehlt ihm noch ein letzter Anstrich. Natürlich zeige ich euch die ersten Bilder so bald er fertig ist.
Wer jetzt Lust hat, unscheinbare Möbel in absolute Lieblingsstücke zu verwandeln ...  für den habe ich was ...
Martina Goernemann ... die Autorin von

Ostfriesische Waffeln

- Dank für eure lieben Kommentare zu meinem selbstgemachten Eis.




Viele haben mich nach dem Rezept der Waffeln gefragt.

Hier ist es für ca. 14 Stück:
120ml Wasser
160g Mehl 120g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
1 Ei
70g zerlassene Butter

Alle Zutaten zu einem Teig verrühren.
Den Teig ca. 2 Stunden vor dem Backen anrühren.
Mit einem Hörnchen-Waffeleisen backen.

Heute habe ich noch mal eine sehr große Menge an Waffeln gebacken.




Denn am Abend ist ein "Wohltätigkeits-Veranstaltung für Tansania", für die sich unsere 
Nachbarin sehr engagiert.
Die Waffeln sind mein Beitrag für das Buffet am Abend.

Eis … Eis … Baby …

Wer meinen Blog schon lange liest, weiß das ich Eis liiiiiiiiiiiiiiiiiiiiebe … Egal zu welcher Jahreszeit und hüstel … Tageszeit …
Es kann im Sommer durchaus passieren, daß mein Sohn und ein Milcheis zum Frühstück essen … Mein Mann schüttelt bei solchen Anflügen übrigens den Kopf …
Doch für mich ist Milcheis mit frischen Früchten eine Art Müsli in gefrorener Form …


Nun Sommer ist es noch nicht und so gab es bei Familie Gutsch das Eis auch erst am Nachmittag mit leckeren knusprigen Waffeln … Natürlich auch selbstgemacht.
Das Eis ist seht lecker und schnell hergestellt.


Dafür einfach 2 gelbe Bananen, ca 200g gefrorene Himbeeren, 1 Becher Schlagsahne, 1 Vanille-Zucker und wem das nicht reicht … noch etwas Zucker nach belieben … mit einem Pürierstab oder ähnlichen pürieren …
Die so entstandene Masse ist schön semifreddo und könnte sofort gegessen werden. Ich habe meine allerdings noch für eine Stunde ins Gefrierfach getan … so war sie etwas fester …
<

Schneeglöckchen und alte Musterwalzen ...

Ungewöhnlich lange blühen die Schneeglöckchen in diesem Jahr in meinem Garten.  Sicherlich liegt es an den idealen Wetterbedingungen, mit wenig Eis und Schnee. Ich liebe diese tapferen Blumen, die sich bei den ersten Sonnenstrahlen  aus dem gefrorenen Boden den Weg an die Erdoberfläche suchen und uns  den kommenden Frühling erahnen lassen ...

Ein paar von den niedlichen Blümchen habe ich vorsichtig ausgegraben und mit etwas Moos  in ein Einweckglas gesetzt …
Ein zartes Glöckchen im weißen Röckchen streckt trotz Eis und Schnee sein Köpfchen in die Höh
und läutet auf seine Weise zaghaft, sacht und leise das Ende des Winters ein. Verkündet: Frühling wird ́s sein!
Doch verblüht ist das Glöckchen im weißen Röckchen verwelkt und unscheinbar, wenn der Frühling ist da.
Erlebt nie die Farben und Pracht, die der Frühling gemacht. Doch das Schneeglöckchen prophezeit unverzagt Jahr für Jahr erneut schon im Winter, wenn es noch friert und schneit den Frühling – unsere schönste Jahreszeit.

Leider kenne ich den Autor des sc…