Direkt zum Hauptbereich

Posts

Der neue Trend … Kürbis beschriften

In wenigen Tagen ist Halloween. Habt ihr schon einen Kürbis draußen vor dem Haus stehen? Ich noch nicht, denn irgendwie ist mir das Wetter dafür noch zu warm. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass bei diesem Wetter, die verzierten Kürbisse so schnell schimmeln …
Auf unserem Speiseplan gab es in den vergangen Wochen immer wieder ein Gericht mit Kürbis. Den Hokaido-Kürbis finde ich dabei besonders praktisch, weil er klein ist. An einem großen Kürbis essen wir sonst die ganze Woche …
In letzter Zeit fiel mir im Internet auf, dass es immer mehr Fotos von beschrifteten Kürbisse gibt und diese sehr dekorativ aussehen. Wer schon mal einen Kürbis ausgehöhlt und dann ein Gesicht hineingeschnitzt hat, weiß was das für eine mühevolle Arbeit ist … Da ist das bemalen doch viel einfacher …



Für den heutigen Post habe ich einen abwaschbaren Edding genommen und in wenigen Minuten den Hokaido-Kürbis damit beschriftet. Es geht super einfach und macht Spaß …



Auf den heutigen Fotos seht ihr unseren derzeitigen Liebli…
Letzte Posts

Hygge … Cosy … Einfach mal wieder lesen …

Es gibt so viele neue Wörter die einfach das beschreiben, was wir früher unter „Gemütlichkeit“ und „wohlfühlen“ verstanden haben … Während im Sommer das Leben meistens im Freien stattfindet, zieht es uns ab Beginn der kühleren Tage wieder in unsere „Vier-Wände“ …
Schade … wer sich da nicht wohlfühlt …





Ich nehme euch heute mal wieder nach langer Zeit mit in unser Wohnzimmer … Dort mache ich es mir gerne am Wochenende gemütlich … Mit meiner Granny-Decke … Ein paar leckeren Keksen …  Ein warmes Getränk …  Und dazu einen Roman …
Ich habe gerade von Veronica Henry „Liebe zwischen den Zeilen“ gelesen …
"Bücher sind nur dickere Briefe an Freunde." Jean PaulDie kleine Buchhandlung Nightingale Books hat Emilia von ihrem geliebten Vater übernommen. Im Herzen des verschlafenen Städtchens Peasebrook ist sie eine Begegnungsstätte für die unterschiedlichsten Menschen mit ihrem Kummer und ihren Träumen. Doch Julius Nightingale war ein großer Buchliebhaber und kein Buchhalter – der Laden steht kurz v…

Schnelles Geburtstagsgeschenk … wenn man nicht nur Geld schenken will

Bei uns häufigen sich in den nächsten Wochen die Geburtstage. Es ist gar nicht so einfach sich immer etwas Originelles einfallen zu lassen, was demjenigen auch noch gefällt …
Schwierig finde ich persönlich auch die Geldgeschenke …
Wir waren jetzt schon ein paarmal auf Feiern eingeladen, wo Boxen aufgestellt wurden, in die man „einfach“ das Geld einwirft. Mir ist das viel zu unpersönlich … Außerdem gibt es wirklich jemanden, der einfach nur die Scheine so reinwirft? Ohne Geburtstagsgruß?


Geld zu verschenken an für sich ist ja okay, für die die sich einen besonderen Wunsch erfüllen wollen. Nur wieviel gibt man? Meine Mutter hat mir beigebracht pro Person und Alter einen Euro … Puh … langsam wird das ganz schön teuer …


Beim Einkaufen im Drogeriemarkt der Firma „Rossmann“ habe ich eine witzige Geburtstagskarte für nur 0,50 € entdeckt. Da wir auf einem Doppel-Geburtstag von einem Ehepaar eingeladen sind, fand ich den Text der Karte witzig und gut geeignet. Dazu habe ich zwei Gesundheitsprodukte gekauf…

Blätterteig … ich hole mir den Herbst auf den Teller

Ich mag es nach einem ausgiebigen Spaziergang durch das erste Herbstlaub zu laufen. Danach zu Hause gemütlich anzukommen und es mir mit einer Tasse Tee oder Kaffee gemütlich zu machen. Ich stehe voll auf den „Hygge-Trend“ …


Ich bin froh und dankbar für mein gemütliches Zuhause. Der Wohnwagen wird nächste Woche abgebaut und kommt dann in sein Winterquartier. Dort steht er bis zum nächsten Frühsommer.



Gestern sollte es bei uns etwas Schnelles zum Kaffee geben. Also habe ich eine Rolle Blätterteig aus dem Kühlschrank genommen. Mit meinen alten kanadischen Plätzchenausstechern habe ich Blätter ausgestochen. Mit dem Messer wurden die Blattadern geritzt. Bei 180° kam das Gebäck für ca. 15 Minuten in den Backofen. Und weil meine Männer so auf Schokolade stehen, wurden die Blätterteig-Blätter auf der unteren Seite mit Schokolade bestrichen.


Anschließend sind wir spazieren gegangen. Als wir wieder zuhause ankamen, war die Schokolade auf dem Gebäck fest. Mein Mann kochte Kaffee … Ich habe schnell die Fotos fü…

Ich hole mir ein letztes Stück Sommer auf den Grill …

Ja Mädels … der Herbst ist da … Es wird immer kühler … Die Abende immer kürzer … Schade …
Doch noch will ich so viel wie möglich vom Sommer haben. Gestern wollte ich im See am Campingplatz baden.
Vorsichtig habe ich die Wärme des Wassers mit der großen Zeh getestet.
Mutig bin ich mit beiden Füßen in See ... doch ehrlich ... das war viel zu kalt!
Da geht für mich nichts mehr mit schwimmen ... SCHADE



Heute gibt es ein ratzfatz Nachtisch-Grill-Rezept für euch, denn grillen geht immer!!! 
Egal wie warm oder kalt es ist.
Zur Not kann man ja im warmen Raum essen ;-)

Einfach Pfirsiche halbieren und den Kern entfernen. Eine Auflaufform fetten und etwas Grand Marnier, Zitronensaft, 3 Sternanis und 2 kleine Zweige Rosmarin, in die Form geben. Die Pirsich Hälften mit der Schnittstelle nach unten in die Form legen. Die Form abdecken und kühlstellen.
15 Minuten vor dem servieren, den Grill auf ca. 200° vorheizen. Inzwischen die Pfirsiche umdrehen und die Schnittflächen mit Vanillezucker bestreuen. Wer mag gibt noch…

Apfelkuchen aus der Pfanne … echt? … funktioniert das?

Hallo ihr Lieben,
eigentlich sollte dieser Post erst in zwei bis drei Wochen erscheinen. Aber als ich gelesen habe, dass Martina vom Blog RAUMSEELE zur Apfelrezept-Challenge HIER für Ihr Sonntagsblatt aufruft, da habe ich kurzerhand alle bisherigen Pläne über den Haufen geschmissen.



Ich durfte mir vor ein paar Tagen, bei der Verlagsgruppe Random House wieder einmal ein Buch aussuchen. Ich weiß nicht unter wieviel 1000enden von Büchern die Auswahl stattfand … Gar nicht so leicht … Aber ich habe wieder ein super tolles Buch entdeckt … Der Buchtitel gibt schon die Auskunft um was es geht. Es heißt „Die besten Kuchen aus der Pfanne“!



Wie genial ist das denn?
Nun zum einen bin ich schon lange auf der Suche nach Kuchenrezepten … oder ähnliches … was ich im Wohnwagen mal schnell so zwischen durch zubereiten kann …
… und zum anderen gibt mein fünf Jahre alter Backofen von IKEA gerade den Geist auf. Er hält die Temperatur nicht mehr. Geht ständig aus … Wie ein Schießhund muss ich in der Küche stehen und di…

Rosenstunden … Auszeit am Bodensee

Gestern sind wir von unserem spontanen Kurzurlaub am Bodensee, wieder nach Hause gekommen. Eigentlich wollten wir gar nicht in den Sommerferien weg fahren. Wir wollten die Sommertage so oft wie möglich am nahe gelegenen See, im Wohnwagen verbringen.
Das haben wir auch so zum größten Teil gemacht. Wir haben tolle Ausflüge in die Stadt und ins Allgäu unternommen und hatten viel Besuch von lieben Freunden. Doch irgendwie fehlte etwas …
Es fehlte Zeit für uns als Familie, waren wir zu Hause, dann sahen wir nur die liegen gebliebenen Dinge, wir hatten Lust auf Tapetenwechsel, wir wollten Neues kennen lernen und verwöhnt werden …




Zielvorgabe für die kleine Auszeit waren … kurze Anreise, modernes Hotel – gerne mit Pool und gutes Essen. Ich fand DIESES Hotel im Internet … aber es war dort direkt schon ausgebucht … grrrrrr … Doch unser Lieblings-Reisebüro fand bei einen Anbieter sogar zu einem günstigeren Preis Platz in dem gewünschten Hotel und so stand der kleinen Auszeit nichts mehr im Wege …
Viel einpac…