Direkt zum Hauptbereich

Erdbeereis mit Dulche de Leche ... Soooooooo gut!!!



Heute melde ich mich nur sehr kurz mit einem Rezept für Erdbeereis.

Wir genießen die Ferien und unsere Urlaubstage.
Endlich Zeit für uns.
Auch wenn die vergangen Monate privat und beruflich sehr anstrengend waren, 
so wollte ich nicht auf das Bloggen verzichten.


 

Leider hatte ich kaum Zeit euch auf euren Blog´s zu besuchen.
Geschweige denn einen Kommentar zu hinterlassen.

Das geht jetzt im Urlaub wieder leichter.
Ich genieße es ein paar Blog-Runden zu drehen und finde spannend was in der 
Blogger-Welt gerade gepostet wird.




An dieser Stelle will ich euch ... meinen Lesern und Leserinnen sehr herzlich für eure 
Treue danken ... Danke das es euch gibt. 
Ich freuen ich über eure Kommentare und die privaten Kontakte, die aus dem 
Bloggen entstanden sind.




Soooooooooo ... das musste mal geschrieben werden.
Hier ist nun das Rezept vom "Erdbeereis mit Dulche de Leche":

Die ungeöffnete Kondensmilch in einen Topf mit köchelndem Wasser stellen - sie muss während der gesamten Kochzeit mit Wasser bedeckt sein! 
Die Kondensmilch 1 - 1 1/2 Stunden zu einer sämigen Karamellcreme einkochen; Immer wieder prüfen, ob die Dose noch mit Wasser bedeckt ist.
 
250g Erdbeeren pürieren.
250 ml Sahne schlagen.

Dulce de leche und das Erbeerpüree in einer Schüssel verrühren. Anschließend die geschlagene Sahne unterheben.
Das Eis in einen Behälter füllen und tiefkühlen ... dabei zwei bis dreimal umrühren, bis es cremig gefroren ist.

Mir war das Eis zu "gelblich" darum habe ich ein paar Tropfen rote Speisefarbe unter die Eismasse gegeben ...
Außerdem habe ich nach dem letzten Umrühren ein paar Chocolate Chip Cookis zerbröselt und auf das Eis gegeben ...

Sooooooo gut!!!

Bis bald
liebe Grüße,
Jutta

Kommentare

  1. soooooo sündigköstlich!
    genieße deinen urlaub!!!
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  2. Das hast du so einfach ohne mich gegessen? Na du traust dich *lach*. Es schaut sooo köstlich aus und ich würde jetzt so gerne davon naschen - hi,hi....
    Schönen Urlaub!
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich haben wir uns den Urlaub ja anders vorgestellt ...
      Aber machen wir halt das Schönste daraus ...
      So wie unser Treffen ...

      Löschen
  3. Liebe Jutta,
    Du bist eine Verfüherin ...
    Ich habe schon öfters die Kondensmilch gekocht, einfach köstlich *ggg*
    Das Eis werde ich mit Himbeeren probieren,die habe ich im Haus.
    Und nun rate mal was auf dem Herd köchelt ???
    Nun ja, wer sagt das Eis nicht auch um Mitternacht schmeckt ...
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jutta,
    dein Eis sieht umwerfend lecker aus und die Form ist so hübsch, wo gibt's denn so was schönes.
    Ich wünsche dir alles Liebe und einen schönen Abend
    herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tatjana,
      die gibt es im Drogeriemarkt "DM" ...
      Sind eigentlich "Einmal-Backformen" ...
      Niedlich gell

      Löschen
  5. Das werde ich ausprobieren, hört sich sehr lecker an.. Wünsche dir noch nen schönen Urlaub, liebe Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  6. Lecker siehts das aus liebe Jutta, da möchte ich direkt gleich zulangen. Genieße weiterhin deinen Urlaub und lass es dir gut gehen. Alles Liebe Maxie

    AntwortenLöschen
  7. Mensch Jutta, sein Eis sieht super lecker aus!
    ich hoffe du genießt den Sommer""

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Jutta, das sieht so lecker aus ! Leider mag ich kein Erdbeereis...:) Das mit dem Bloggen, Kommentieren geht mir genauso, um so mehr freue ich mich, wenn ich an und an noch Kontakt mit den alten Bloggern habe.
    LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jutta, das sieht echt total lecker aus. Und darum habe ich mir dieses Rezept auch gleich abgeschrieben. DANKE und liebe Grüße von Linde

    AntwortenLöschen
  10. Und ich danke dir liebe Jutta! Und das Eis...was soll ich sagen...auf jeden Fall hätte ich jetzt gerne einen Becher :-) Liebe Grüße, Silke

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Jutta!
    Mmmmhhhh, das sieht ja super lecker aus!
    Schön, dass du trotz des Zeitmangels in der Bloggerwelt bist und warst!
    Genieß noch deinen Urlaub!
    Ganz ganz liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  12. mmmh, das klingt echt lecker. Zufällig habe ich gerade heute gezuckerte Kondensmilch gekauft, die ich aber oftmals gleich so, wie sie ist vernasche. Mal schauen, ob sie es überlebt und schafft ein leckeres Erdbeereis zu werden oder ob ich nicht doch schon vorher schwach werde.
    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

   

DIY ... Kresse-Osterhasen

Um es mal wieder gleich vorweg zu sagen: "Ich hasse es mit Toilettenpapierrollen zu basteln!"
Diese grauen Pappröhren gehören von Anfang an zu meinem Beruf als Erzieherin ...
Das Geld ist in den Kita´s knapp, also versuchen wir mit so günstigen Material wie möglich, die Kreativität der Kinder anzuregen. Upcycling ist ja schön und gut ... doch um etwas schönes daraus herzustellen, braucht man trotzdem Geld für anständige Kleber, Farben und Bastelmaterial ... Das Betteln bei den Eltern nach Spiel- und Beschäftigungsgeld, empfinde ich als lästig. Viel lieber hätte ich einen bestimmten Betrag vom Träger der Einrichtung, monatlich auf das Kindergartenkonto überwiesen. Das nur so am Rande bemerkt ...



Doch jetzt zur DIY ... Kresse-Osterhasen ...
Ich habe zwei Ohren aus dem oberen Teil der Toilettenpapierrollen geschnitten. Der untere Teil wurde mit vier ca. 3 cm langen Schnitten unterteilt, damit vier gleich große Seiten für den Boden entstehen. Diese dann wie bei einer Schachtel zusammen…

Ideal zum Mitbringen bei Festen und Feiern - Zitronen-Macarons

Im Mai 2017 habe ich das erste Mal Macarons gebacken. Ich gebe zu … ich hatte einen „heiden“ Respekt davor. Perfekt waren die ersten Macarons bei weitem nicht, aber geschmeckt haben sie traumhaft gut.
Als wir nun zu einer Feier eingeladen waren, wurde ich gebeten wieder Macarons zu backen. Die kleinen runden Teile sind ideal für jedes Dessert-Buffet.
Mein Macarons-Rezept habe ich HIER von Gabriela. Die Nutella-Füllung ist ein Traum!!! Meine Männer lieben sie … die kleinen verführerischen Gebäckstücke.
Das Rezept von Gabriela habe ich verdoppelt, entstanden sind so 29 Schoko-Macarons. Viel zu wenige für eine Feier mit über 40zig Gästen.




Also habe ich eine zweite Variante ausprobiert. Ich habe Zitronen-Macarons dazu gebacken. Einfach statt Nutella wurde Lemon Curd und etwas geriebene Zitronenschale in die Creme gegeben.


Hier kommt jetzt das Rezept der Macarons von Gabriela, mit meiner kleinen Änderung in Zitronen-Macarons (ca. 30 Stück):

140 g geschälte, gemahlene Mandeln 2 x 100 g Puderzucker 100 g …

Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Die Frage kennt wohl jeder Berufstätige …
Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Wird ein Geldbetrag gesammelt, ist immer die Frage „Wieviel soll man geben?“
Von dem Betrag wird dann oft ein Gutschein gekauft, mit dem der in den Ruhestand Gehende
sich etwas Besonderes gönnen soll …
So ein Gutschein ist schon etwas Schönes … doch in unserem Fall, suchten wir nach etwas individuellen.

Wir wollten etwas Kreatives schenken, an dem Geschenk sollte sich jede Kollegin beteiligen können und das Geschenk sollte eine bunte Mischung zum Thema Ruhestand sein.





So, jetzt seid ihr sicher gespannt was uns dazu eingefallen ist …

Wir haben ein Glas mit Deckel gekauft.
Dieses wurde von den Teammitgliedern gefüllt …
Die Vorgaben waren folgende:

·das Hobby unserer Kollegin „Golf“
·der Wohnort unserer Kollegin
·Ideen zur Freizeitgestaltung
Die Kolleginnen hatten eine Woche Zeit etwas zu bringen und in das Glas zu legen.




Eine tolle bunte Mischung ist so entstanden:
·Gutschein für die Lieblingse…