Direkt zum Hauptbereich

Erdbeereis mit Dulche de Leche ... Soooooooo gut!!!



Heute melde ich mich nur sehr kurz mit einem Rezept für Erdbeereis.

Wir genießen die Ferien und unsere Urlaubstage.
Endlich Zeit für uns.
Auch wenn die vergangen Monate privat und beruflich sehr anstrengend waren, 
so wollte ich nicht auf das Bloggen verzichten.


 

Leider hatte ich kaum Zeit euch auf euren Blog´s zu besuchen.
Geschweige denn einen Kommentar zu hinterlassen.

Das geht jetzt im Urlaub wieder leichter.
Ich genieße es ein paar Blog-Runden zu drehen und finde spannend was in der 
Blogger-Welt gerade gepostet wird.




An dieser Stelle will ich euch ... meinen Lesern und Leserinnen sehr herzlich für eure 
Treue danken ... Danke das es euch gibt. 
Ich freuen ich über eure Kommentare und die privaten Kontakte, die aus dem 
Bloggen entstanden sind.




Soooooooooo ... das musste mal geschrieben werden.
Hier ist nun das Rezept vom "Erdbeereis mit Dulche de Leche":

Die ungeöffnete Kondensmilch in einen Topf mit köchelndem Wasser stellen - sie muss während der gesamten Kochzeit mit Wasser bedeckt sein! 
Die Kondensmilch 1 - 1 1/2 Stunden zu einer sämigen Karamellcreme einkochen; Immer wieder prüfen, ob die Dose noch mit Wasser bedeckt ist.
 
250g Erdbeeren pürieren.
250 ml Sahne schlagen.

Dulce de leche und das Erbeerpüree in einer Schüssel verrühren. Anschließend die geschlagene Sahne unterheben.
Das Eis in einen Behälter füllen und tiefkühlen ... dabei zwei bis dreimal umrühren, bis es cremig gefroren ist.

Mir war das Eis zu "gelblich" darum habe ich ein paar Tropfen rote Speisefarbe unter die Eismasse gegeben ...
Außerdem habe ich nach dem letzten Umrühren ein paar Chocolate Chip Cookis zerbröselt und auf das Eis gegeben ...

Sooooooo gut!!!

Bis bald
liebe Grüße,
Jutta

Kommentare

  1. soooooo sündigköstlich!
    genieße deinen urlaub!!!
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  2. Das hast du so einfach ohne mich gegessen? Na du traust dich *lach*. Es schaut sooo köstlich aus und ich würde jetzt so gerne davon naschen - hi,hi....
    Schönen Urlaub!
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich haben wir uns den Urlaub ja anders vorgestellt ...
      Aber machen wir halt das Schönste daraus ...
      So wie unser Treffen ...

      Löschen
  3. Liebe Jutta,
    Du bist eine Verfüherin ...
    Ich habe schon öfters die Kondensmilch gekocht, einfach köstlich *ggg*
    Das Eis werde ich mit Himbeeren probieren,die habe ich im Haus.
    Und nun rate mal was auf dem Herd köchelt ???
    Nun ja, wer sagt das Eis nicht auch um Mitternacht schmeckt ...
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jutta,
    dein Eis sieht umwerfend lecker aus und die Form ist so hübsch, wo gibt's denn so was schönes.
    Ich wünsche dir alles Liebe und einen schönen Abend
    herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tatjana,
      die gibt es im Drogeriemarkt "DM" ...
      Sind eigentlich "Einmal-Backformen" ...
      Niedlich gell

      Löschen
  5. Das werde ich ausprobieren, hört sich sehr lecker an.. Wünsche dir noch nen schönen Urlaub, liebe Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  6. Lecker siehts das aus liebe Jutta, da möchte ich direkt gleich zulangen. Genieße weiterhin deinen Urlaub und lass es dir gut gehen. Alles Liebe Maxie

    AntwortenLöschen
  7. Mensch Jutta, sein Eis sieht super lecker aus!
    ich hoffe du genießt den Sommer""

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Jutta, das sieht so lecker aus ! Leider mag ich kein Erdbeereis...:) Das mit dem Bloggen, Kommentieren geht mir genauso, um so mehr freue ich mich, wenn ich an und an noch Kontakt mit den alten Bloggern habe.
    LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jutta, das sieht echt total lecker aus. Und darum habe ich mir dieses Rezept auch gleich abgeschrieben. DANKE und liebe Grüße von Linde

    AntwortenLöschen
  10. Und ich danke dir liebe Jutta! Und das Eis...was soll ich sagen...auf jeden Fall hätte ich jetzt gerne einen Becher :-) Liebe Grüße, Silke

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Jutta!
    Mmmmhhhh, das sieht ja super lecker aus!
    Schön, dass du trotz des Zeitmangels in der Bloggerwelt bist und warst!
    Genieß noch deinen Urlaub!
    Ganz ganz liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  12. mmmh, das klingt echt lecker. Zufällig habe ich gerade heute gezuckerte Kondensmilch gekauft, die ich aber oftmals gleich so, wie sie ist vernasche. Mal schauen, ob sie es überlebt und schafft ein leckeres Erdbeereis zu werden oder ob ich nicht doch schon vorher schwach werde.
    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

   

Der große TOPP Blogger-Adventskalender 2017 – Türchen Nr. 6

Heute habe ich ein Geschenk für euch … Na neugierig? Es ist ein Buch aus dem TOPP-Verlag und heißt „Handmade Hygge“. Der Hygge-Trend ist ja gerade in aller Munde …




Dazu gibt mehrere tolle Bücher und sogar eine Zeitschrift. Das Besondere an dem heutigen „Hygge-Buch“ ist, das es ein Handarbeitsbuch zu diesem Thema ist. Auf der Rückseite des Covers steht folgendes:
Träumst du auch von einer kleinen Auszeit vom hektischen Alltag? Ein bisschen Gemütlichkeit mitten im Leben? Dann ist es Zeit für Hygge.
Hygge ist Glück, das du dir selbst schaffst. Die Idee kommt aus Dänemark, aber sie funktioniert überall. Was du dafür brauchst? Nur etwas Zeit, einen behaglichen Ort und eine kuschelige Lieblingsbeschäftigung, die dich entspannt. Handarbeiten können genau das sein. Wind und Wetter zu trotzen und bei einer Tasse Kakao über dem neuen Projekt die Zeit vergessen – gibt es etwas Schöneres? …
Mehr ist über das Buch schon fast nicht mehr hinzuzufügen! Ein Buch mit wunderschönen Texten und Bilder. Ich habe…

Heute habe ich ein Geschenk für euch …

Ich zeige euch heute das Nikolaus-Geschenk für meine Mutter. Alles hat damit begonnen, dass meine Mutter eine Kindheitserinnerung für ihre Geschwister aufgeschrieben hat.
Dabei geht es über ein Weihnachtsfest vor über 70 Jahren, dass sie als Kinder kurz nach dem Krieg erlebt haben. Sie bat mich für die Tanten ein Foto zu entwickeln und die Geschichte auf dem Rechner zu schreiben, weil sie beides mit der Weihnachtspost verschicken will. Klar habe ich das gemacht … und eine Kleinigkeit mehr …



Ich habe ihr dazu passend Weihnachtskarten gebastelt. Dafür habe ich einfach ein altes Foto von DIESEM Post HIER ausgedruckt und etwas verziert.
Am Wochenende habe ich ihr die fertigen Karten vorbei gebracht.  Ooooh … sie hat sich so sehr darüber gefreut … denn so kommt ihre Geschichte besonders gut zur Geltung.


Für mich waren die Karten sehr schnell zu gestalten … Die Karte selbst, ist ein in der Mitte gefalteter DinA4 Karton, mit einem von meinem Blog ausgedruckten Foto. Dazu kam ein kleines weihnachtliches…

Mit Liebe geschenkt

Heute zeige ich euch, was ich letztes Jahr von meiner Freundin zu Weihnachten geschenkt bekommen habe. Noch bevor ich das Geschenk ausgepackt habe, wurde es fotografiert … Das mache ich normaler weise ja nicht so … Denn das Bloggen soll nicht im Vordergrund meines Lebens stehen. Aber in diesem besonderen Fall war es anders. Ich wollte ein Foto von den vielen liebevoll verpackten Päckchen für mich und euch - meine Leser haben.



Unter dem Motto „WINTER COLD SURVIVAL KIT“ waren viele Kleinigkeiten zusammen gestellt:




·Zeit für dich – Buch ·Cold Fingers – Handschuhe ·Heiße Milch – Honig ·Tea Time – Päckchen Tee ·Love Dream – Video „Schlaflos in Seattle“ ·Blieb Gesund – Salbei-Bonbons ·Hot Stuff – Heiße Zitrone ·Winterspeck – Toffifee ·Für dich – Blei gießen ·3 Päckchen Dresdner Bade – Essencen ·